Spandau quo vadis? Kinder- und Jugendbeteiligung.

Über mehrere Tage waren Kinder und Jugendliche unterwegs, um in einer Spandauer Einkaufsstraße den Passant_innen zur Beteiligungskultur im Bezirk Fragen zu stellen. Die Politik im Rathaus wurde dabei berücksichtigt. So musste sich der Bezirksbürgermeister und der zuständige Stadtrat den relevanten Fragen nach Beteiligung und Kinderrechten stellen. Als einzigste Fraktion erklärten sich die Piraten bereit , sich den Fragen der Kinder und Jugendlichen zu stellen. Ein Projekt von und mit Jugendlichen aus Spandau in Kooperation mit der Gesellschaft für politische Bildung und Partizipation UG.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Archiv 2012 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s